Was ist Rappoltengrün?



Rappoltengrün ist ein kleines Dorf mit 49 Einwohnern mitten im Frankenwald, kurz vor der Thüringer Grenze. Das Dorf liegt auf einem Bergkamm in 529 m Höhe.

Es gehört zu der Gemeinde Teuschnitz, welche sich 4 Kilometer entfernt befindet. In die entgegengesetzte Richtung gelangt man zum Ort Tschirn, ebenfalls 4 Kilometer entfernt.

Auf halbem Weg nach Teuschnitz kommt man an das Kremnitztal, durch welches sich der kleine Bach Kremnitz schlängelt. Hier ist auch die Lagerwiese, auf der wir alle 5 Jahre das Hausjubiläum feiern. Ansonsten ist Rappoltengrün Schiefergebiet, was man nicht zuletzt an den Häusern erkennt.

Im Dorf gibt es einen Bauern, bei dem man täglich frische Milch und Butter bekommen kann und eine Hühnerfarm, bei der man frische Eier und selbstgemachte Nudeln bekommt.
Entgegen den Behauptungen vom berühmt berüchtigten Rappoltengrüner Wetter scheint hier auch die Sonne. Im Winter gibt es immer reichlich Schnee, so kommt es auch mal vor, dass der Weg zum Haus durch tiefsten Schnee führt.